Rezept: Vegane Crêpes mit Erdbeeren und Schokolade

Exportschlager aus der Bretagne 

Crêpes sind eine Weiterentwicklung der bretonischen Galette. Deren Teig bestand ursprünglich nur aus Buchweizenmehl, Salz und Wasser. Varianten gibt es viele. Die Galette wird im Vergleich zur Crêpe meist herzhaft belegt und zum Servieren vier- oder sechseckig zusammengeklappt. Gemeinsam haben die beiden Köstlickeiten, dass sie auf einer gusseisernen Crêpe-Platte – der so genannten Crêpière gebacken werden.

Theresa Ernst hat eine extrem leckere vegane Haushaltspfannenversion des französischen Pfannkuchens für uns kreiert und ihn mit süßen Erdbeeren und MAKRi-Schokolade serviert.

Ob nun geklappt, gefaltet oder gerollt – wer möchte da schon nein sagen?

 

Hier kommt das Rezept für euch!

 

Zutaten für 3 Portionen:

  • 125 g Dinkelmehl 
  • 1 EL Dattelzucker 
  • 200 ml Mandelmilch 
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz

Toppings:

 Zubereitung:

  1. Teig herstellen
    Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren.

  2. Ausbacken
    Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Crêpes bei mittlerer Stufe von jeder Seite etwa 3 Minuten ausbacken.

  3. Anrichten
    Die Crêpes mit frischen Erdbeeren, Schokolade und Ahornsirup servieren.

 


 
Wir wünschen euch viel Genuss mit dieser Leckerei! 

Kommentare sind für diesen Blog deaktiviert