Rezept: Gefüllte Cookie Dough Balls

Kekse!


Wer kennt es nicht aus seiner Kindheit…?

Der beste Teil beim Kekse backen, war schon immer der, bei dem es darum ging den rohen Teig zu probieren oder den übrigen Teig zu vernichten. Wir haben heute ein Rezept für euch mit dem ihr ganz ohne Vorwand in den Genuss von Keksteig kommt. Es kommt gänzlich ohne raffinierten Zucker aus und die Cookie Dough Balls sind sogar noch mit einer schokoladigen Füllung versehen. Sozusagen ein Upgrade der herkömmlichen Reste aus der Backschüssel.

 

Angst vor Bauchweh?

Bei Einigen von Euch mögen die Alarmglocken klingeln, wenn es um den Verzehr von rohem Keksteig geht.

Das klassischerweise enthaltene Dinkel- oder Weizenmehl ist ein Naturprodukt und nicht für den Rohverzehr geeignet. Die Mehlhersteller gehen davon aus, dass Mehl bei der Zubereitung generell erhitzt wird und weisen bereits auf vielen Verpackungen wird auf dieses Thema hin.

Die Getreidekörner werden vor dem Mahlen nicht gewaschen, sie können deshalb Verunreinigungen enthalten, die E-Coli Bakterien enthalten. Diese Krankheitserreger können beim Verzehr von rohem Keksteig zu Bauchschmerzen führen.

 

Unser Rezept enthält weder (rohes) Mehl aus Dinkel oder Weizen, noch Eier, die beim rohen Verzehr ebenfalls ein Risiko für Krankheitserreger bieten. Somit steht dem Genuss nichts mehr im Wege. 

Für Bauchweh aufgrund eines übermäßigen Genusses übernehmen wir allerdings keine Verantwortung. 

 

Zutaten für 3 Kugeln:

  • 60 g feine Haferflocken
  • 60 g entsteinte Datteln
  • 10 g Mandelmehl
  • 20 g MAKRi-Schokolade oder mehr

 

Zubereitung: 

Teig herstellen und formen

Gib die Haferflocken zusammen mit den Datteln in eine Küchenmaschine und zerkleinere sie, bis ein weicher Teig entsteht. Forme aus dem Teig 3 Kugeln, drücke sie flach und forme in der Mitte eine kleine Kule. 

Kugeln füllen

Schmilz nun die Schokolade und rühre das Mandelmehl unter. Verteile die Schokoladenmasse in den Kulen und schließe die Kugeln wieder vorsichtig.

Verzieren
Zum Schluss kannst du noch Schokolade schmelzen und die Kugeln zur Hälfte hineintunken.

 

 Viel Freude beim Zubereiten und anschließenden, maßvollen Vernaschen!

 

Kommentare sind für diesen Blog deaktiviert