Rezept: Veganes süßes Sushi

Frühling, Sonne, Frühjahrsputz! 

Der Frühlingsbeginn bringt unausweichlich auch den Frühjahrsputz mit sich. Die Fenster werden geputzt, die Küchenschränke ausgeräumt und neu sortiert und der Kleiderschrank wird ausgemistet. Oftmals begegnen uns dabei Dinge, die wir schon eine Weile nicht mehr in den Händen hatten. Selina und ich (Paulina) aus dem MAKRi-Marketingteam, haben eine kleine Challenge gestartet. Jede von uns soll bei ihrem Frühjahrsputz eine Sache in ihrer Küche finden, die sie schon lange nicht mehr benutzt hat. Mir sind dabei meine Sushi-Stäbchen und meine Sushi-Matte begenet. Und sofort kam mir eine Idee: "Warum nicht mal süßes Sushi ausprobieren?" Und tada...gedacht - gemacht. Hier findest du nun also das Resultat meines Rezeptversuches. Ich habe das restliche MAKRi-Team probieren lassen und es hat den süßen Härtetest mit Bravour bestanden. Probier es doch auch gerne mal aus und überrasche deine nächsten Gäste mit einem süßen Sushi-Nachtisch!

Und so wird's gemacht!

Zutaten für ca. 3 Rollen:

  • 1 Vanilleschote 
  • 200 ml Kokosmilch
  • 300 ml Hafermilch 
  • 150 g Milchreis 
  • 2-3 TL Dattelsirup oder Dattelpaste
  • 1 Prise Salz 
  • etwas Zitronenschale

Für die Füllung und das Topping: Früchte deiner Wahl oder konkret wie nachfolgend

 

 Zubereitung: 

  1. Milchreis zubereiten
    Kokosmilch, Hafermilch, Dattelpaste, Zitronenschale und Milchreis in einen hohen Topf geben. Die Vanilleschote in der Länge aufschneiden, das Mark herausschaben und dazugeben. Unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Anschließend den Reis bei kleiner Hitze 20 min. quellen lassen und immer wieder umrühren. Reis vom Herd nehmen und nochmals 15 min. ausquellen lassen.


  2. Toppings und Füllung vorbereiten
    Schäle die Mango und schneide sie in dünne Scheiben. Anschließend schäle auch die Kiwi und schneide kleine Dreiecke. Bereite einen flachen Teller mit Kokosraspeln vor.


  3. Sushi formen
    Bringe etwa 2-3 EL des Reises auf die Sushi-Matte und streiche ihn gleichmäßig, auf etwa 2 cm, glatt. Lege die Mangostreifen in die Mitte der Rolle und beginne die Matte langsam einzurollen. Drücke sie etwas in Form. Gebe die gesamte, zugerollte Matte für 2-3 Minuten in den Kühlschrank. Danach öffnest du die Matte vorsichtig und rollst die Reisrolle durch die Kokosraspeln. Befeuchte nun ein scharfes Messer und schneide etwa 4 cm dicke Scheiben von der Rolle herunter. Verziere sie mit den Kiwi-Ecken und etwas Minze.


  4. Süße Sojasoße
    Bringe die MAKRi-Schokolade mit einem TL Kokosöl zum schmelzen und serviere die flüssige Schokolade in kleinen Schälchen zur Sushi-Platte
    .

 

 Viel Freude beim Naschen und Genießen!

 

Kommentare sind für diesen Blog deaktiviert