Rezept: Haselnuss-Waffelschnitten

Rede mir doch kein Vesper in den Rucksack! oder wie mans auch gern im Schwabenländle sagt: Schwäddz mr doch koi Väschbr en Ruggsagg!

Nein, wir wollen dir heute keinen Unsinn erzählen, sondern haben tatsächlich eine tolle Väschbr-Idee für deinen Rucksack parat!

Was darf in deiner Vesperbox auf keinen Fall fehlen? Bist du kreativ bei deinen Lunchkreationen und sucht immer wieder nach neuen Inspirationen? Wir haben hier auf jeden Fall eine echte Schoko-Powerbox für dich kreiert. Die leckeren Haselnuss-Waffelschnitten eigenen sich perfekt für die Vesperdose, ganz egal ob für die nächste Wanderung am Wochenende oder als Stimmungsaufheller im Alltag. Sie bilden die perfekte Mischung aus Mmh lecker“ und Weiter geht's!, denn sie schmecken nicht nur fantastisch, sondern liefern auch neue Energie. 

Und so kannst du sie zubereiten...

Zutaten für 5–6 Stück:

  • 4 Filinchen oder Knäckebrot (zuckerfrei)
  • 100 g Haselnussmus
  • 80 g MAKRi Edelbitter 80% oder ersetze 20 g durch MAKRi Nougat, wenn du es süßer magst
  • 1 EL Kakao
  • 50 g Haselnüsse, gehackt
  • Pflanzendrink nach Bedarf

Zubereitung:
1. Haselnuss-Waffelschnitten herstellen
Edelbitter und Nougat Schokolade (wenn du es süßer möchtst) im Wasserbad schmelzen. Nussmus, Kakao und Haselnüsse vermischen und die flüssige Schokolade unterrühren. Ist die Konsistenz noch zu fest, kannst du auch noch einen Schuss Hafermilch hinzufügen, jedoch nicht zu viel. 

2. Waffelnschnitten vorbereiten
Knäckebrot oder Filinchen in gleichgroße Quadrate schneiden. Nun jeweils eine Hälfte der Quadrate mit der Nuss-Schokomasse bestreichen und mit einem zweiten abdecken.

3. Haselnuss-Waffelschnitten lagern
Am besten lagerst du die Haselnussschnitten in einer luftdichten Dose an einem kühlen Platz.

Viel Genuss beim "Väschbrn"! 

Kommentare sind für diesen Blog deaktiviert